Martina Fischer
Zum Beispiel in Spanien der 80er Jahre: Cabaneros
On-line gesetzt am 24. Juni 2022
Rubrik : Apprendre par des exemples pratiques - Aus praktischen Beispielen lernen

Widerstände gegen militärische Landnahme*

Widersetzungen von Gebietskörperschaften gegen die Aneignung von Ressourcen durch das Militär haben ihren Ursprung nicht erst in der Totalverweigerungskampagne. Seit Beginn der achtziger Jahre waren (...)

On-line gesetzt am 24. Juni 2022
Rubrik : Schluss mit der Nutzung fossiler Energien

Bist du auch in Lützerath, wenn die Abrissbirnen das Dorf kaputt machen wollen? Schon über 7000 Menschen haben angekündigt, dass sie kommen werden, um sich der Zerstörung in den Weg zu stellen. Unterzeichne auch du unsere Absichtserklärung und teile das Video: https://www.x-tausend-luetzerath.de/

Dieter Schöffmann
Cesar Chavez
On-line gesetzt am 16. Juni 2022
Rubrik : Social movements

Wie hat Deine Auseinandersetzung mit Community Organizing ( CO ) begonnen?

Meine erste Begegnung mit diesem Thema hatte ich ca. 1975, als im Versöhnungsbund eine Debatte angestoßen wurde, dass es bezahlte Basisarbeiter geben müsse für die (...)

On-line gesetzt am 29. April 2022
Rubrik : Chaque guerre est un crime contre l´humanité

Fighters for Peace ist eine gemeinnützige Organisation, die von ehemaligen Kämpfern des libanesischen Bürgerkriegs im Jahr 2014 gegründet wurde. Die ehemaligen Kämpfer setzen sich für Frieden und Versöhnung ein.

In folgendem offenen Brief wendet sich die Organisation Fighters for Peace in russischer und englischer Sprache an die Soldat*innen und Kämfer*innen beider Kriegsparteien und unterstreicht die Sinnlosigkeit militärischer Auseinandersetzungen:

Am 24. Februar 2022 ordnete Putin seinen Truppen an, in die Ukraine einzumarschieren. Millionen Ukrainer waren gezwungen, ihre Heimat zu verlassen und zu flüchten. Tausende wurden auf dem Schlachtfeld getötet, und tausende ukrainische Zivilisten (...)

THEODOR MICHALTSCHEFF / BERTRAND RUSSEL / MICHAEL SCOTT
On-line gesetzt am 26. April 2022
Rubrik : Die Flamme nähren, nicht die Asche bewahren / Feed the flame instead of conserving the ashes

Theodor MICHALTSCHEFF

Grenzen des Gehorsams

Kein Staat und keine Gemeinschaft kann ohne Ordnung bestehen.

Ordnung setzt voraus Einordnung, und Einordnung setzt Gehorsam voraus.

Sofern der Gehorsam für das Bestehen der Ordnung in der (...)

Von Yurii Sheliazhenko
Geschrieben für Pax Scotia, den newsletter von Pax Christi Schottland
On-line gesetzt am 24. März 2022
Rubrik : Chaque guerre est un crime contre l´humanité

Pax Christi Schottland hat an einer Reihe von Online-Seminaren teilgenommen, in denen das Grauen des Krieges in der Ukraine thematisiert wurde. Dies führte zu einem Kontakt zu Yurii Sheliazhenko, einem Mitglied des Vorstands von World Beyond War. Er ist in der Ukraine ansässig. Yurii ist außerdem Exekutivsekretär der ukrainischen pazifistischen Bewegung und Vorstandsmitglied des Europäischen Büros für Kriegsdienstverweigerung aus Gewissensgründen. Wir haben ihn eingeladen, für uns zu schreiben, und wir fühlen uns geehrt, dass er mitten im Krieg diesen bewegenden - und kontroversen - Artikel geschickt hat

Vor drei Monaten, als die Welt den Tag der Menschenrechte auf der von der Rechtsakademie der Nationalen Universität Odessa organisierten Konferenz feierte, sprach ich über die Verletzung des Menschenrechts auf Kriegsdienstverweigerung aus (...)

Ziesar Schawetz
On-line gesetzt am 23. März 2022
Rubrik : Chaque guerre est un crime contre l´humanité

Die Ablehnung bewaffneter Gewalt bedeutet nicht notwendigerweise, dass Pazifisten sich gegenüber allen Kriegsparteien in jedem Fall «neutral» zu verhalten haben. Weder waren wir im Vietnamkrieg «neutral» noch in den bewaffneten Befreiungskämpfen in (...)

EKD-Friedensbeauftragter und Friedensverbände:
On-line gesetzt am 16. März 2022
zuletzt geändert am 24. März 2022
Rubrik : Chaque guerre est un crime contre l´humanité

Der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Friedrich Kramer, hat gemeinsam mit der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für KDV und Frieden (EAK) und dem Kriegsdienst-verweigerungs-Netzwerk Connection e. V. die Bundesregierung dazu aufgerufen, sich rasch dafür einzusetzen, dass ukrainischen wie auch russischen und belarussischen Kriegsdienstverweigerern und Deserteuren Schutz und Asyl gewährt wird.

„Kriegsdienstverweigerung ist ein Grundrecht. Wer aus Gewissensgründen den Dienst mit der Waffe ablehnt und dem dafür Verfolgung droht, der braucht unsere Hilfe“, macht Landesbischof Friedrich Kramer deutlich. Er hält es dafür für unbedingt wichtig, (...)

Die ersten drei Freispruche
On-line gesetzt am 14. März 2022
Rubrik : Schluss mit der Nutzung fossiler Energien

Am heutigen 14.3. wurden vor dem Amtsgericht Mönchengladbach-Rheydt drei angeklagte Aktivisti der Gruppe „lebenslaute. klassische musik – politische aktion“ (lebenslaute.net) vom Vorwurf des Hausfriedensbruchs freigesprochen.

Gemeinsam mit fast hundert anderen waren sie am 15.8.2021 in den Braunkohle-Tagebau der RWE-Power AG Garzweiler II eingedrungen und hatten dort klassische Musik der Komponist:innen Beethoven, Boulanger, Falvetti, Shostakovitch und vieler anderer (...)

L’Internationale des Résistants à la Guerre exprime sa solidarité avec toutes celles et ceux qui résistent à la guerre et à ses causes.
On-line gesetzt am 13. März 2022
zuletzt geändert am 14. März 2022
Rubrique : La guerre est un crime contre l´humanité !

Nous, les résistants à la guerre, tenons à souligner qu’aucune guerre quelle qu’elle soit n’a notre soutien et, en même temps, nous luttons pour supprimer toutes les causes de guerres. Notre soutien et notre solidarité vont à toutes celles et à tous ceux qui résistent de manière non-violente à la guerre en Ukraine. Nous tenons à approuver le courage des personnes arrêtées récemment en Russie.

I - La guerre en Ukraine se montre clairement comme une invasion militaire par une puissance étrangère à laquelle s’opposent des résistances aussi bien armées que non-violentes. WRI exige une cessation immédiate de toute action militaire en Ukraine (...)

Milan Rai
blog vom 2.3.2022
On-line gesetzt am 4. März 2022
Rubrik : Chaque guerre est un crime contre l´humanité

Westliche Kommentatoren, die Putins Nuklearwahn verurteilen, täten gut daran, sich an den westlichen Nuklearwahn der Vergangenheit zu erinnern, meint Milan Rai

Neben der Angst und dem Schrecken, die der derzeitige russische Angriff in der Ukraine auslöst, haben viele auch die jüngsten Worte und Taten des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Bezug auf seine Atomwaffen schockiert und verängstigt.

Jens (...)












Statistik der Website

  • Gesamtzahl der Besuche :
    722312 Besucher
  • Zahl der besichtigten Seiten :
    751915 Seiten
  • Durchschnittliche Zahl der Besucher 365 Tage :
    512 Besuche pro Tag
  • Höchste Nutzungs-Zahl pro Tag
    den 23-09-2021
    mit 1590 Besucher
  • Heute :
    283 Besucher
  • Im Moment On-line :
    40 Besucher
  • letzter herausgegebener Artikel :
    den 24. Juni 2022
    "Gewaltfrei gegen die Ausweitung militärischer Übungsplätze"

Identifizierung



Website aufgestellt mit SPIP
mit der Schablone ESCAL-V3
Version: 3.86.39